USA – New York 2011

Kategorien Reisebericht, Reisen

Überblick

Ein Traum wurde wahr. Wir in die USA. Allein diese Tatsache ist ja schon heftig, aber dann New York. Man sagt ja, dass New York die Hauptstadt der Welt ist und es war auf jeden Fall ein einmaliges Erlebnis für uns.

Anfahrt

Unsere Reise führte uns mit der KLM von Düsseldorf über Amsterdam nach Boston. Dort wurden wir von unseren Verwandten abgeholt und verbrachten einige Tage bei ihnen in Springfield. Wir fühlten uns richtig wohl da und haben echt viel zusammen unternommen. Am 8 Mai ging dann aber unsere Reise weiter nach New York. Niko wollte unbedingt mal mit der AMTRAK fahren, und so waren wir in 3 Stunden und 20min in New York. Wir stiegen an der Pennsylvania Station aus, kamen aus der Station raus und standen vor unserem Hotel.

Unterkunft

Wir entschieden uns sehr kurzfristig für das Hotel Pennsylvania, da unsere vorangegangene Buchung wegen Baumaßnahmen storniert wurde. Die Bewertungen waren eher mittelmäßig, aber die Lage hat uns überzeugt. Unser Zimmer war in der 10ten Etage, es war sauber und wir fühlten uns wohl.

Wir hatten schon im voraus eine 3-tägige Tour über www.hop-on-hop-off-bus.com gebucht. Sie beinhaltet viele Touren in und um New York mit den Hop-On Hop-Off Bussen & Fähren, einen Besuch der Freiheitsstatue, Eintritt ins Empire State Building ODER Top oft he Rock und weitere spannende Attraktionen.

 

Sehenswürdigkeiten


Empire State Building
Kaum ein anderes Gebäude auf dieser Welt ist so bekannt wie das Empire State Building in New York, das sich genau im Herzen von Manhattan befindet. Vom 86. Stock des Gebäudes hatten wir eine tollen Blick über die Stadt.

Wir genießen es voll.

Wir blieben bis die Sonne untergegangen ist und machten noch viele Aufnahmen.
Rockefeller Center – Top of the Rock

Kaum zu glauben, aber es gab tatsächlich diesen einen Ort, wo die Aussicht noch viel besser war als vom Empire. Dieses Ticket für 25€/Pers. haben wir noch zusätzlich geholt und es nicht bereut. Man sieht die komplette Skyline Manhattans, das Empire State Buildings, und auch den Central Park.
Wie auch in anderen Sehenswürdigkeiten in NY wird man vorher gut durchgecheckt. Unser Stativ durften wir nicht mit hoch nehmen. Aber na ja – Sicherheit geht vor.
In 43 Sekunden schießt der Aufzug in den 67. Stock des Gebäudes. Nimmst du dann noch die Treppe bis rauf zum 70. Stockwerk, kannst du eine ungehinderte Sicht unter freiem Himmel genießen. Kein Zaun und keine Glasscheiben sind im Weg.
Der Ausblick ist einfach klasse!
Auf der einen Seite siehst man den riesigen Central Park, auf der anderen das Chrysler Building, das Empire State Building sowie den East- und den Hudson River. Wir saßen stundenlang dort und beobachteten, wie die Sonne untergeht und die Stadt nochmal schöner erstrahlen lässt.
Der Central Park von oben.
New York Police Dept
Das Flatiron Building

Es befindet sich an der Kreuzung 5th Avenue/Broadway und ist eines der bekanntesten Gebäude von NY City. Bereits 1902 wurde es erbaut, 87m ist das Gebäude hoch und die schmalste Stelle im vorderen Bereich ist gerade mal 2m breit.
Skyline von NY bei der Überfahrt nach Ellis Island.
Die Freiheitsstatue ist ein Symbol für das Einwanderungsland USA geworden. An ihrem Sockel sind seit 1903 die inzwischen berühmten Verse von Emma Lazarus angebracht: „Schickt mir eure Müden, eure Armen, eure zusammen gepferchten Massen, die sich danach sehen, frei zu atmen…“
Die Überfahrt dauerte knappe 15min und man hat kaum Zeit die Kulisse ringsherum auf sich vernünftig wirken zu lassen. Total beeindruckend. Und nach einer kurzen Pause auf Ellis Island ging es dann wieder zurück.
Brooklyn Bridge
Als diese Brücke nach 14 Jahren endlich fertig gestellt wurde, war sie die längste Hängebrücke der Welt.
Wall Street
Es gibt so viele tolle Sehenswürdigkeiten in NY, warum dieser Bulle dazu gehört – keine Ahnung.
Central Park

Der wunderschöne Central Park ist eine Oase der Ruhe inmitten der Großstadt. Hier trifft man auf Spaziergänger, Jogger, Radfahrer, Pferdekutschen und jede Menge Eichhörnchen.
Der Park ist so groß, dass man einen kompletten Tag dort verbringen könntest. Er wird oft als „grüne Lunge Manhattans“ bezeichnet.

Wir sind so dankbar für diese hier verbrachte Zeit. Uns hat das NY-Fieber gepackt und wir wollen wiederkommen.

REISEN HEISST, MIT VOR LIEBE AUFGERISSENEN AUGEN STAUNEN.

James Michener

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.